2018/19 © TRACHTENVEREINIGUNG SOLOTHURN STADT

TANZ UF EM MÄRETPLATZ 2019

Exakt am Tag der Tracht, 6. Juni 2019, durfte die Trachtenvereinigung Solothurn-Stadt zum „Tanzen uf em Märetplatz“ nach Solothurn einladen. Alle ungeraden Jahre findet dieser Anlass im Rahmen der Promenadenkonzerte der Stadt Solothurn statt. Um 16.00 Uhr hat die Tanzleiterin Nathalie Bichsel bei wolkenverhangenem Himmel und leichtem Regen entschieden, unser Tanzen findet heute Abend statt. Es erwies sich als richtigen Entscheid, bei Sonnenschein konnte die Musik «Chuzeflue» um 19.30 Uhr zum Tanz aufspielen. 

Tänzerinnen und Tänzer aus Nah und Fern sind angereist um die einstudierten Volkstänze gemeinsam zu tanzen. Schottisch-, Polka- und Walzertakt hat gut gelauntes Publikum in den Bann gezogen, die jeweils Applaus beisteuerten. Die Volkstänzer nutzten die Gelegenheit und laden Publikum, Freunde, Touristen und Passanten ein, mitzutanzen. Unter fachkundiger Leitung von Käthi Jutzi sind einfache Tanzformen aus dem „tanzillus“ Programm, Tanzen für alle, instruiert worden. Geforderte Tänzer/innen, doch zufriedene Gesichter verraten: es hat Spass gemacht! 2021 haben Sie wieder Gelegenheit in Solothurn auf dem «Märetplatz» mitzutanzen. 

ABENDBUMMEL 2019

3. Juli 2019

Dieses Jahr «bummelten» die Trachtenleute der Trachtenvereinigung Solothurn-Stadt nach Hersiwil, die beiden Jubilarinnen Vreni und Josy haben zum Abendbummel in Späti’s Wohlfühloase eingeladen. In ländlicher Umgebung, umgeben von einem wunderschönen Sonnenblumenfeld, dessen Sonnenblumen just mit Blühen begonnen haben, durften wir einen gemütlichen Abend geniessen. Angestossen haben wir auf die Gesundheit der Jubilarinnen und auf eine gute Sommerzeit, mit schön angerichteten Canapés zum Apéro und einem bunten Salatbuffet zu feinen Grilladen sind wir verwöhnt worden. 

Bei guten Gesprächen und ein paar Volkstänzen im Freien, nicht auf einem ebenen Parkett, habe wir uns vergnügt. Der Abend neigt sich dem Ende zu, die Trachtenfrauen verabschieden sich in die Sommerpause. Vielen lieben Dank den Gastgebern und deren Helfern. 

 

Programmheft

Download

NEU!

Trachten-Portraits von Remo Buess

DIE 1. GROSSE VOLKSTANZGALA

Grüezi - Benvenuta - Bienvenue - Bainvegni Saluti - Welcome - Tschau zäme 

So vielfältig wie unsere Sprachen sind,  so vielseitig wurde der Abend mit der ersten Volkstanzgala, dem spannenden Teamwettbewerb und den beeindruckenden Shows.

Wir haben uns die Fragen gestellt: “Ist Tradition entwicklungsfähig und ist Volks-tanz kompatibel mit anderen Tanzstilen?”

Wir sind glücklich über diese erste Volkstanzgala - und traurig, dass unser Hauptinitiator Beat Roemmel diesem Ereignis nicht mehr beiwohnen kann.

Dank des Engagements, des Tatendrangs und der Unterstützung von Freunden, Familien, Sponsoren und Mitgliedern des kantonalen Trachtenverbandes konnten wir mit viel Schwung diesen spannenden Teamwettbewerb realisieren.

Die Diashow zum Gala-Abend wurde von Samuel Mühleisen fotografiert.

ARCHIV  VOLKSTANZGALA

UND DIE GEWINNER SIND: ALLE

von Meinrad Kofmel

 

Am 20. Oktober 2018 ging im Konzertsaal Solothurn eine Premiere über die Bühne. Erstmals trachteten vor den kritischen Blicken einer Fachjury die besten Volkstanzgruppen des Landes nach dem Siegertitel. Doch mehr noch: Geboten wurde dem zahlreich erschienenen Publikum ein höchst abwechslungsreiches Abendprogramm der Superlative. 

 

Initiant Beat Roemmel (†52) war es leider nicht mehr vergönnt, seine Idee auf dem Parkett verwirklicht zu sehen. Doch er hätte sich bestimmt genauso gefreut wie das Publikum und die Teilnehmenden. Sechs hochkarätige Volkstanzgruppen durfte Theres Munzinger als Gastgeberin von der Trachtenvereinigung Solothurn Stadt zum freundschaftlichen Wettkampf willkommen heissen. Und was diese boten, war Volkstanz auf höchstem Niveau. 

 

Am Nachmittag bewiesen die Teams ihr Können im Pflichttanz, bevor die Veranstaltung um 18 Uhr in einer Gala mündete. Nach einem eleganten Dinner starteten die Gruppen zu ihrem Kürtanz. Als Schweizer Novum wurden die Darbietungen von sieben Juroren bewertet. Showeinlagen von Sonja Emch Secchi und Franky Secchi, Corina Masciadri und Marc Aeschlimann sowie Patricia Patt und Flavio Lodigiani brachten Schweizer-, Europa- und sogar Weltmeisterniveau aufs Tanzparkett. Sie unterstrichen auch den Crossover-Ansatz der Veranstaltung, denn getanzt wurde nicht nur klassisch volkstümlich, sondern auch Standard und Latein. Und das taten dann auch die Zuschauer in den geschickt eingestreuten Publikumsrunden. Begleitet wurden sie von Koryphäen ihres Fachs: Für die volkstümlichen Klänge sorgte die Oberbaselbieter Ländlerkapelle, Standard und Latein steuerte das Duo Charly und Noëlle bei.

 

Dass bei der Rangverkündigung die Gruppe SOtanzt aus Solothurn auf dem ersten, die Volkstanzgruppe Solothurn auf dem zweiten und die innerschweizer ITTK auf dem dritten Platz lagen, war schon beinahe zweitrangig. Denn genossen haben den Abend Teilnehmende und Zuschauer gleichermassen, und so standen am Ende der Gala die Gewinner schnell fest: alle! 

 
TAG DER TRACHT

ARCHIV  TAG DER TRACHT

Am 6. Juni 1926 wurde die Schweizerische Trachtenvereinigung gegründet.
Mit vielfältigen Aktivitäten feiern Trachtengruppen in allen Landesteilen diesen Tag und tragen damit zur Erhaltung des heimatlichen Brauchtums bei.

In freundschaftlicher Zusammengehörigkeit trafen sich Trachtenleuten aus der Region Solothurn in der wunderschönen Barockstadt. Mit Freude und mit viel Spass haben sie auf dem Friedhof-, Märet-, und Kronenplatz Schweizer-Volkstänze dargeboten.

 
TANZ UF EM MÄRETPLATZ

ARCHIV  TANZ UF EM MÄRETPLATZ

Dieses überregional angelegte Ereignis findet alle ungeraden Jahre statt.

Trachtengruppen aus dem ganzen Kanton, wie auch aus den benachbarten Kantonen werden zum Tanzen „uf em Märetplatz“ eingeladen.

Es erwartet sie ein attraktives Volkstanz-programm mit Live Musik, mitten in der wunderschönen Barockstadt Solothurn.

Hier sehen Sie Bilder dieser großen Veranstaltung (2015 und 2017), die alle zwei Jahre den gesamten Solothurner Märetplatz mit Spaß und Freude an Gesang und Tanz ausfüllt.

Schauen Sie gerne in 2019 einmal vorbei und erleben Sie gelebte Schweizer Tradition hautnah!

 
2017 UNSPUNNENFEST

ARCHIV Septemer 2017

2017 UNSPUNNENFEST IN INTERLAKEN

Seit längerer Zeit werden die ausgewählten Unspunnentänze in den Proben eingeübt. 1. September 2017, es ist soweit, eine Delegation der Solothurnertrachtenleute reist nach Interlaken. Mit einem Margarita, the best in town, stossen sie auf die bevorstehenden drei Unspunnentage an. Am Nachmittag besuchen sie die Schweizerische Delegiertenversammlung. Eine Vielzahl von bunten Trachten aus allen Landesteilen trifft aufeinander. Für Nathalie ist es Zeit, sich bereit zu stellen, für die Hauptprobe des Auftrittes der Nordwestschweiz. Im Anschluss an die Versammlung wird uns im Victoria Jungfrau ein Apéro serviert, beflügelt von der angenehmen Umgebung haben wir uns entschlossen im Restaurant Quaranta Uno zu dinieren.

Das Abendprogramm im Casino liessen wir uns nicht entgehen, wir alle gehören zum Fanclub unserer Tänzer und Tänzerinnen der Nordwestschweiz, die unter der Leitung von Käthi Jutzi eine attraktive Tanzdarbietung, alles im Fluss, aufführen. Bei viel Musik und Volkstanz und guten Begegnungen bleibt die Zeit nicht stehen. Am Samstag vor dem Mittag sind die weiteren 8 Trachtenfrauen aus Solothurn in Interlaken eingetroffen. Bei bewölktem Himmel, doch ohne Regen kann pünktlich mit der Polonaise gestartet werden. Ein buntes Treiben herrscht in der Arena. Bei Nieselregen beginnt anschliessend der erste Volkstanz, Achtung fertig los. Ein Wechselspiel, Regenschutz anziehen und wieder ausziehen, wenn es stärker oder fast nicht mehr regnet, dauert den ganzen Nachmittag an. Wer genügend Durchhaltewillen an den Tag legt, tanzt bis die Musik mit spielen aufhört, jedoch viele verlassen die Arena um sich bei einem Tee zu erwärmen.

Eine kurze Pause, Nachtessen und die schönste Tracht anziehen, für Beat, Claudia und Theres ist dies Pflicht, sie wollen das Publikum mit den Tanzdarbietungen der Tanzgruppe SO-Tanzt begeistern. Ein abwechslungsreicher Abend, unter dem Motto: Faszination Tanz, steht auf dem Programm. Kurz vor neun Uhr ist es so weit, der Puls steigt, die Musik spielt den Aufmarsch. Mit einer innovativen Tanzdarbietung kann SO-Tanzt das Publikum begeistern, auch die Trachtenfrauen der Solothurner Trachtenvereinigung sind fasziniert von dieser Darbietung. Es wird Walzer, Schottisch und Polka, bis spät in die Nacht getanzt. Am Sonntag um 10.00 Uhr, bei schönstem Wetter, beginnt der Festumzug. Am Maibaum sind wir Solothurner ebenso vertreten wie auch bei der Tanzgruppe, die viel Applaus vom Publikum erntet. Am Nachmittag findet in der Arena zum Abschluss der Festakt statt. Ein abwechslungsreiches Programm wird geboten, die Nordwestschweiz tanzt den Regenschottisch. Aufgrund des grossen Unwetters im Jahr 2005 musste das Unspunnenfest auf 2006 verschoben werde, daher die Idee vom Regenschottisch. Müde, jedoch mit unvergesslichen Erlebnissen, schönen Momenten und tollen Begegnungen machen wir uns auf den Heimweg. Unspunnen 2017 gehört der Vergangenheit an, Unspunnen 2029 ist die Zukunft!

 
2016 / 90 JÄHRIGES JUBILÄUM

ARCHIV September 2016

TRACHTENVEREINIGUNG SOLOTHURN-STADT

90 Jahre Trachtenvereinigung Solothurn-Stadt und Umgebung

 Die Trachtenvereinigung Solothurn-Stadt leistet einen wichtigen Beitrag an die Pflege, Erhaltung und Weiterentwicklung des Brauchtums in unserer Region. Verschiedene Bereiche wie Volkslied, Volkstanz und Trachten werden abgedeckt. Sie geht einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung mit elementaren Tätigkeiten wie Tanz, Musik und Gesang nach.

Die Trachtenvereinigung Solothurn-Stadt wurde am 26. April 1926  mit den Hauptzielen, die Solothurner Tracht zu erhalten, zu fördern und sie zu verbreiten, den Volkstanz und das Volkslied zu pflegen, die Verbundenheit und das Gemeinschaftserlebnis zu fördern, gegründet. Zu einer Zeit, als in unserem Kanton durch die grosse Industrialisierung viele wertvolle Kulturgüter sowie das gesamte Trachtenwesen in Vergessenheit geraten oder sogar verloren gegangen waren.

An der Landi 1939 in Zürich wurden zum ersten Mal alle Solothurner Trachten ausgestellt. Im Laufe der Jahre wurden bequemere und neue Formen der Trachten für Sommer und Winter entwickelt, die auch heute noch von uns Trachtenleuten gerne getragen werden. In einer Fotodokumentation wurde die Vielfalt der Solothurner Trachten im Jahr 2011 festgehalten.

Auch Mitglieder der Trachtenvereinigung Solothurn-Stadt haben sich für dieses kantonale Projekt engagiert. Die Volkslieder und Volkstänze werden jeweils am Mittwochabend geübt. Wie seit vielen Jahren besuchen die Trachtenleute von Solothurn am 1. Maisonntag die Bewohner im Altersheim Wengistein und bereiten ihnen und Interessierten eine Freude mit dem einstudierten Sing- und Tanzprogramm. Auch von umliegenden Altersresidenzen kommen Anfragen für Auftritte, denen wir nach Möglichkeit gerne Folge leisten. Ein weiterer Bestandteil in unserem Repertoire sind Lieder, die wir gerne zum Erntedank oder zur Umrahmung eines Gottesdienstes vortragen. Alle zwei Jahre laden wir an einem Donnerstagabend die Trachtenleute aus dem ganzen Kanton zu einem Volkstanzabend, zum „Tanzen uf em Märetplatz“, nach Solothurn ein.

Die Bruderschaft Sanctae Margarithae ersuchte 1942 die Trachtenträgerinnen, den Gottesdienst am „Chilbisonntag“ recht zahlreich zu besuchen. Wir besuchen diesen Gottesdienst auch heute noch. Ein Abendbummel im Sommer und die Adventsfeier gehören zu unseren wiederkehrenden Aktivitäten.

Die „Solothurner Trachtelüüt“, bestehend aus Mitgliedern von regionalen Trachtengruppen, stellten am 17. Mai 2015 im Museum Blumenstein anlässlich des internationalen Museumstages, Solothurner- Trachten vor und erfreuten die Besucher und Besucherinnen mit Volkstänzen und Volksliedern.

Die zukunftsorientierte Zusammenarbeit und der Austausch über die Stadt-, Dorf- und Kantonsgrenzen hinaus sind für uns selbstverständlich geworden. Langjährige Mitglieder der Trachtenvereinigung Solothurn-Stadt können auf ereignisreiche, schöne Zeiten zurückblicken und Geschichten von eidgenössischen und kantonalen Trachtenfesten erzählen. Die Trachtenleute freuen sich auch auf bevorstehende Feste und Aktivitäten. Ein weiterer Höhepunkt wird 2017 das „Unspunenfest“ mit Umzug und Volkstanzfest in Interlaken sein. Es wird nicht nur gesungen und getanzt. Mit umsichtiger Arbeit werden die gruppeneigenen Trachten gepflegt. Zu privaten wie auch repräsentativen Anlässen können diese Trachten gemietet werden. Wir bemühen uns, mit unseren Tätigkeiten Traditionen und Volkskultur der heutigen Zeit anzupassen und weiterzugeben, so dass diese erhalten bleiben.

ARCHIV September 2016

Die Trachtenvereinigung Solothurn Stadt und Umgebung feiert ihr 90-jähriges Bestehen mit einem gemütlichen Tag auf dem Weissenstein. Die Gondelbahn führt die Trachtenleute bei schönstem Wetter und bei einmaliger Aussicht auf den Solothurner Hausberg.

Auf dem Weissenstein werden sie mit Alphornklängen und einem reichhaltigen Apéro bei der Bergkappelle begrüsst. Die fachkundige Führung von Pro Weissenstein mit Regine Anderegg durch den artenreichen Juragarten mit seinen verschiedenen Pflanzenarten ist eine interessante Abwechslung.

Anschliessend werden die Trachtenfrauen und die weniger zahlreichen Trachtenmänner zum Mittagessen in der „Sennhütte“ erwartet. Langjährige Mitglieder, wie auch diejenigen, die erst seit kurzem ihr Hobby, den Volkstanz, das Volkslied und das Tragen der Tracht pflegen, sind bei guten Gesprächen, Speis und Trank am Mittagstisch vereint.

Es wird von vergangenen Zeiten sinniert, die Frage „weisch no wommer…..?“ wird mit schönen Anekdoten und Erlebnissen beantwortet. Spontan wird zum Volkslied „dr Wyssestei“ angestimmt, passender könnte es ja nicht sein! Es werden noch weitere Volkslieder gesungen und anschliessend Volkstänze aus dem Repertoire der Trachtenvereinigung auf der Terrasse vor dem Berggasthof getanzt. Die Musik und die fröhlichen Trachtenleute ziehen sofort Publikum an.

 

Bei Kaffee und einem Dessert lassen wir das Fest ausklingen und schweben mit der Gondelbahn zurück ins Tal. Zufriedene Gesichter lassen vermuten, dass dieser Ausflug Freude und Spass gemacht hat.

Jubiläumsfeier auf dem Weissenstein

 
2016 ABENDBUMMEL GRAFENRIED
 
 
2015 CIRCUS GO OLYMPIA

ARCHIV 16.Dezember 2015

Circus GO Olympia

Die regionale Tanzgruppe der „Solothurner Trachtelüüt“ folgte am Mittwochabend der Einladung des Circus Olympia GO und ist in die Zirkuswelt eingetaucht. Zum Einstieg in den Zirkusabend tanzten sie im Walzer-, Marsch-, Schottisch- und Mazurkatakt. Mit viel Freude und Können zeigten sie die Volkstänze „uf em Balmberg, im Örgelihuus, la fine goute de Dezaley, Suntigmorge, Schilthorn und Pöstlerschottisch“. Mit einer neuen Erfahrung in der angenehmen Atmosphäre des Weihnachtscircus „Circus für alle Sinne“ mischten sich die aktiven Volkstänzer- und Volkstänzerinnen anschliessend unters Publikum. Alle konnten das spannende, bunte, internationale Zirkusprogramm mit artistischen Höhepunkten geniessen und liessen sich von der Fröhlichkeit und Lebensfreude der Artisten aus aller Welt anstecken.

 
2015 INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

ARCHIV 17.Mai 2015

„Lebendige Traditionen, traditionelles Handwerk“ An diesem wunderschönen Sonntagmorgen versammeln sich die Trachtenleute aus der Region Solothurn beim Museum Blumenstein, um die Besucher des internationalen Museumstages, unter dem Motto: „lebendige Traditionen, traditionelles Handwerk“, mit Volksliedern und Volkstänzen zu erfreuen. Ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm wird dem Publikum geboten.

An Trachtenpuppen wird die Vielfalt der Solothurnertrachten präsentiert. Im grossen Salon sind die Puppen in Reih und Glied ausgestellt, die Eigenheiten der Regionen widerspiegeln sich in den Trachten der Bezirke. Trachtenschmuck der mit viel Liebe zum Detail angefertigt wurde wie Deli, Filigranbroschen und Filigrankreuze sowie Taler, zum Teil aus dem Fundus des Museums, weitere aus Leihgaben von Privatpersonen, sind in den Vitrinen zu bewundern. Traditionell Essen und Trinken, die Landfrauen servieren regionale Spezialitäten und es findet ein Workshop für Kinder statt, sie können unter fachkundiger Anleitung selber einen Zopf flechten. Auf Einladung des Kurators, Erich Weber, haben die Sänger Volkslieder aus ihrem Repertoire vorgetragen und die Volkstänzer einige Tänze einstudiert. Unter anderem sind die Solothurnertänze Uf em Balmberg, Am Aarequai, Dr Fulebacher Bestandteil des Programms, die unter freiem Himmel, gekonnt vorgetanzt wurden.

Bei der Sternpolka und dem Vögelischottisch ist das Publikum mit einbezogen worden. Das Tanzen macht sichtlich allen Spass, mit Freude haben Jung und Alt, Gross und Klein mitgemacht. Ein erlebnisreicher Sonntag mit schönen Begegnungen geht zu Ende.

Als Dank für den Einsatz sind alle interessierten „Trachtelüüt“ von Erich Weber zu einer Stadtführung eingeladen worden. Am 9. September treffen sie sich beim Baseltor und folgen den spannenden Geschichten und Anekdoten die Erich zu erzählen weis. Nach dem Stadtrundgang lassen wir den Abend bei einem Schlummertrunk ausklingen.